Responsives Design als Alternative zur separaten mobilen Website

Vor einigen Tagen hatte ich mit einem Kollegen eine Diskussion, welche Vorgehensweise für die Darstellung einer Website auf mobilen Endgeräten die bessere ist: eine separate Website mit eigenem Content und eigenem Template oder nur eine Website mit einem Design, das sich dem Endgerät anpasst. Ich befürworte letzteres, also das responsive Design. Ich will hier gar nicht groß ins Detail gehen, sondern auf einen hervorragenden Artikel von Karen McGrane zu diesem Thema verweisen.

A separate mobile website: no forking way

Responsive design is often held up as a solution that saves you from having to maintain multiple separate codebases for your front-end code. Put the effort in to developing one set of code that will adapt to different screen sizes and progressively enhance for different device capabilities, and you’ll save time in the long run. You’ll also get out of the arms race of having to support dozens of different devices and form factors.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Bitte benutze Pastie.org oder Pastebin.com, um Code in Deinem Kommentar zu veröffentlichen.

*