WordPress 3.7 „Basie“

Am 24.10.2013 erschien WordPress 3.7, nur knapp 3 Monate nach dem letzten Major-Update auf Version 3.6. Mit der Verkürzung der Update-Zyklen wird ein neuer Weg eingeschlagen, der die Entwicklung von WordPress effizienter und schneller machen soll. Damit einher geht natürlich ein geringerer Umfang an neuen Features. Dafür haben es die wenigen neuen Features in WordPress 3.7 aber in sich.

WordPress 3.6 „Oscar“ ist da

Gut Ding will Weile haben. Jedenfalls ist zu hoffen, dass das heute erschienene WordPress 3.6 “Oscar” nach so langer Entwicklungszeit auch wirklich gut ist. Die Veröffentlichung hatte sich herausgezögert, weil das in der Beta 1 bereits implementierte, neue Konzept für die Formatvorlagen (Post Formats) sich als nicht schlüssig herausstelle und bis zur Beta 2 wieder entfernt wurde. Es ist zu erwarten, dass die Formatvorlagenleiste (Post Formats UI) in WordPress 3.7 eine neue Chance bekommt.

WordPress 3.5 ist da – Die Highlights

Heute wurde WordPress 3.5 mit dem Codenamen „Elvin“ veröffentlicht. Der Weg zur finalen Version führte über 3 Beta-Versionen und sage und schreibe 6 Release Candidates. Grund waren Probleme mit oEmbed im TinyMCE-Editor (Details im Core Blog). Wie immer gibt es hier eine kleine Zusammenfassung der Highlights und ein paar Links zu nützlichen Quellen.

WordPress 3.4 – Was ist neu und was muss man beachten

Heute wurde nun nach 3 Release Candidates die finale Version von WordPress 3.4 veröffentlicht. Diese Version heißt „Green“ und ist dem Gitarristen Grant Green gewidmet.

Downloads der deutschen und der englischen Version stehen wie immer im Download-Bereich von WordPress Deutschland bereit. Und dies ist die offizielle Release-Meldung im WordPress.org-Blog: WordPress 3.4 Green. Weitere Details gibt es im WordPress Codex.

WordPress 3.4 Beta 1

Heute wurde die erste Beta-Version von WordPress 3.4 veröffentlicht. Wie immer ist diese Beta-Version nicht für den produktiven Einsatz geeignet, da sie noch Bugs enthalten kann. Die finale Version von WordPress 3.4 soll im Mai erscheinen. Bugs in der Beta-Version können wie immer hier gemeldet werden.

Die offizielle Release-Meldung findet ihr hier:
WordPress 3.4 Beta 1

WordPress 3.3 Sonny ist da

Heute wurde die finale Version von WordPress 3.3 „Sonny“ veröffentlicht. Sie wurde dem Jazz-Saxophonisten Sonny Stitt gewidmet. Nach 4 Beta-Versionen und 3 Release Candidates ist die neue Version nun stabil genug, um auf produktiven Websites eingesetzt zu werden.

Wie immer stellt WordPress die neue Version via WordPressTV in einem kleinen Video vor, in dem einige Neuerungen gezeigt werden.

Die Neuerungen von WordPress 3.3 im Überblick:

  • Einfacheres Hochladen mit dem neuen Media Uploader
  • Neues Dashboard Design
  • Das erste Mal – Hilfe für Einsteiger
  • Werkzeuge für Inhalte
  • Diverse Verbesserungen unter der Haube

Nachfolgend erkläre ich alle Neuerungen etwas ausführlicher.

Das ist neu in WordPress 3.3

Nachdem nun schon die zweite Beta-Version von WordPress 3.3 veröffentlich wurde, nähert sich das Release so langsam seiner finalen Version und es lohnt sich, schon mal zu schauen, was es Neues geben wird.

Update: in diesem Artikel gibt es alle Infos zur finalen Version!

Überarbeitete Adminbar

Die seit WordPress 3.1 verfügbare Adminbar wurde überarbeitet und ist nun etwas übersichtlicher. Der Menüpunkt zum eigenen Profil ist nach rechts gerutscht und links gibt es nun standardmäßig die Menüpunkte für:

  • WordPress-eigene Seiten
  • die Startseite des eigenen Blogs
  • Kommentare
  • das Hinzufügen von Artikeln, Seiten, Dateien, Links und Benutzern
  • die Hilfe

wordpress-3-3-adminbar

 

Erste Eindrücke von WordPress 3.2

Nachdem nun seit ca. einer Woche die erste Beta der kommenden WordPress Version 3.2 zur Verfügung steht, konnte ich mir einen guten Überblick über die Neuerungen in WordPress 3.2 verschaffen. Die finale Version wird voraussichtlich Ende Juni erscheinen. Hier ist mein erster Eindruck von WordPress 3.2, Beta 1.