WordPress 404-Seite für Custom Post Types erweitern

Fehler 404

Eine 404-Seite wird immer dann angezeigt, wenn ein Inhalt auf einer Website nicht gefunden wurde. Das kann vorkommen, wenn ein Beitrag oder eine Seite falsch verlinkt, der Permalink geändert oder der Inhalt entfernt wurde. Für die Besucher der Website ist das unter Umständen frustrierend und im schlimmsten Fall verlassen sie die Website, ohne weiter nach dem Inhalt zu suchen oder andere Seiten anzuschauen.

Relaunch pabstwp.de 2016

Mein letztes Theme für pabstwp.de hatte ich Anfang 2013 programmiert und im Zuge des Domainwechsels von matthiaspabst.de auf pabstwp.de Mitte 2013 noch einmal umfangreich angepasst (siehe Changelog). Aus Zeitgründen war es mit einer einigermaßen heißen Nadel gestrickt und ich war nie wirklich zufrieden mit dem Ergebnis. Es enthielt viel überflüssigen und ineffizienten Code, war schlecht strukturiert und nach nunmehr 3 Jahren auch ein Stück weit von aktuellen Standards und Best Practices entfernt. Es war also höchste Zeit für ein neues Theme.

Für die Programmierung meines neues Theme habe ich mir nun deutlich mehr Zeit genommen und im Zuges des Relaunchs auch einige Strukturen und Inhalte der Website überarbeitet.

_s (underscores) und Bootstrap – ein starkes Team für WordPress-Themes

Für die Entwicklung von kundenspezifischen WordPress-Themes verwende ich seit 2012 das Starter-Theme _s (underscores). Dieses Starter-Theme (oder auch “Blank-Theme”) wurde von Auttomatic ins Leben gerufen und wird mittlerweile von ca. 60 Entwicklern weiterentwickelt. _s ist ein Theme, das nur sehr wenig CSS enthält, dafür aber die wichtigsten Templates, Funktionen, Javascripts und ein paar Extras, um ein eigenes WordPress-Theme zu entwickeln. Laut den Machern von _s stecken bereits über 1000 Stunden Arbeit in dem Theme. Dieses Starter-Theme für die Entwicklung eigener WordPress-Themes zu nutzen, hat für mich vor allem einen wirtschaftlichen Nutzen: ich muss nicht bei jedem neuen Theme bei NULL anfangen sondern habe eine solide Basis, die mir viel Zeit erspart. Hinzu kommt, dass _s stetig weiterentwickelt wird und somit auch immer eine Referenz für die aktuellen WordPress-Standards ist.

Child-Theme für das WordPress Standard-Theme Twenty Twelve als Download

In Kürze soll ja WordPress 3.8 veröffentlicht werden und seit der Beta 1 steht das zukünftige WordPress Standard-Theme Twenty Fourteen zur Verfügung. Genau wie das aktuelle Standard-Theme Twenty Thirteen eignet sich auch Twenty Fourteen aufgrund seines Magazin-Stils meiner Meinung nach nur bedingt als Basis für die Entwicklung eigener Themes. Besser geeignet finde ich immer noch das Standard-Theme Twenty Twelve, da es wesentlich minimalistischer und unauffälliger ist und es somit viel einfacher anzupassen oder zu erweitern ist.

Wo finde ich Hilfe, Tipps & Tutorials zu WordPress?

WordPress

Regelmäßig erhalte ich Kommentare, E-Mails und Anrufe von WordPress-Nutzern, die Hilfe zu einem Problem oder einer Anforderung bei ihrer WordPress-Website suchen. Oft finde ich auch in diversen Foren Fragen, bei denen ich mir denke, dass sie woanders besser beantwortet würden. Dabei geht es meistens um Theme-Anpassungen, Fragen zur Konfiguration von WordPress, Fehlermeldungen oder um die Suche nach einem Plugin.

In den letzten Jahren konnte ich bei meiner Arbeit mit WordPress einige Erfahrungen sammeln, wo man auf welche Fragen am Besten eine gute Antwort bekommt und möchte dieses Wissen gerne mit euch teilen.

Vorschau auf neues WordPress-Standard-Theme “Twenty Thirteen”

Update: Alle Infos zum neuen WordPress 3.6 „Oscar“ gibt es hier.

***

Seit gestern gibt es hier einen ersten Entwurf des neuen Standard-Themes „Twenty Thirteen“ für WordPress zu sehen: http://twentythirteendemo.wordpress.com

Was sofort auffällt: es ist bunt, groß und laut. Und ich denke, das ist gut so. Die letzten Standard Themes waren alle sehr gut und vielseitig verwendbar, vor allem als Basis für eigene Themes. Aber sie waren auch ein Stück weit “langweilig” und unauffällig. Das soll nun anders werden. Eine Erklärung zu diesem Schritt liefert Mark Jaquith im Artikel Introducing Twenty Thirteen im Make WordPress Core Blog. Und einige Reaktionen darauf gibt es dort natürlich auch.

http://twentythirteendemo.wordpress.com/
http://twentythirteendemo.wordpress.com

Was ebenfalls auffällt: Das Theme ist einspaltig und jeder Artikel hat in Abhängigkeit der verwendeten Formatvorlage (Post Format) eine andere Hintergrundfarbe. Laut der Entwickler soll dieses Feature die Blogger dazu bewegen, die Artikelformate stärker zu nutzen.

Mir gefällt der erste Entwurf ganz gut und ich bin gespannt auf die erste Beta-Version zum selbst testen.

Was sagt ihr? Gefällt euch dir Vorschau auf das neue WordPress-Standard-Theme Twenty Thirteen?

WordPress-Theme für Privacy Europe Blog

Für den Blog von Privacy Europe habe ich ein responsives WordPress-Theme erstellt. Als Vorlage bzw. Vorgabe dienten die bereits vorher vorhandenen statischen HTML-Seiten.

Privacy Europe Screen Family

Features

  • WordPress-Theme basierend auf dem Starter-Theme _s (underscores)
  • 3 Menübereiche: Hauptmenü, Header- und Footermenü
  • Datenschutzkonforme Social-Media-Buttons
  • Für mobile Endgeräte optimiert (responsives Design)

Link: http://privacy-europe.com/blog/

WordPress-Theme für Mercedes-Benz

In Zusammenarbeit mit der yourdata GmbH habe ich ein WordPress-Theme für eine Intranet-Website von Mercedes-Benz erstellt. Layout & Design basieren auf dem unternehmenseigenen Style Guide. Da die Inhalte der Website nur für unternehmensinterne Zwecke bestimmt sind, kann ich lediglich ein paar Screenshots mit Platzhaltern und Beispielmenüs zeigen.

Neues in WordPress 3.0

In Mai soll WordPress 3.0 erscheinen. Ich habe eine Betaversion (Nightly Build vom 14.04.10) getestet und möchte hier kurz ein paar nützliche Neuerungen vorstellen.

Eigenes Passwort bei der Installation

Die erste Änderung sieht man bereits, wenn man WordPress installiert. Im Gegensatz zu allen Versionen bis 2.x darf man nun gleich ein eigenes Passwort für den Administratorzugang festlegen und muss nicht das vom System generierte für den ersten Login verwenden, um es danach im Backend wieder in ein eigenes Passwort zu ändern.

Neues Standardtheme „Twenty Ten“

Wordpress 3.0 - Standardtheme "Twenty Ten"Ruft man nach der Installation erstmals sein neues Blog auf, stellt man schnell fest, dass es sich in einem neuen Standardtheme präsentiert. Die in die Jahre gekommenen Themes „Wordpress Classic 1.5“ und „WordPress Standard 1.6“ machen nun Platz für ein neues Theme namens „Twenty Ten“. Dieses präsentiert sich schlank und übersichtlich und nutzt in der Breite mit 980 px einen größeren Bereich des Browserfensters als seine Vorgänger.